Hier finden Sie Veröffentlichungen zum Patchwork-Treff Hemsbach

Patchwork-Treff feiert sein zehnjähriges Bestehen

(Weinheimer Nachrichten 01. April 2010)

Hemsbach. Dass ein Hobby über so viele Jahre zusammenführt, konnten die Mitglieder des Hemsbacher Patchwork-Treffs bei ihrer kleinen Feier zum zehnjährigen Bestehen feststellen.

Dazu waren auch einige Ehemalige gekommen, die gerne mit den jetzigen Aktiven ihre Erinnerungen austauschten. Zunächst begutachtete die Gruppe gemeinsam die in den letzten Monaten entstandenen Patchworkarbeiten, die Leiterin Gisela Schulz-Bauerhin zu einer kleinen Ausstellung zusammengestellt hatte. Beim Durchblättern der alten Patchworkhefte stellte man fest, dass sich das Farbempfinden und die künstlerische Formgestaltung verändert hat. Durch den ständigen Umgang mit den verschiedenen Stoffen und Mustern haben sich die Patchworkerinnen weiterentwickelt. Danach genossen die Geburtstagsgäste ein kaltes Buffet und stießen mit einem Gläschen auf das Jubiläum an. Natürlich gab es dabei viel zu erzählen. Und etwas zu beschließen: Der Patchwork-Treff wird nämlich beim 50. Wein- und Blütenfest, das im Mai stattfindet, mit einem Verkaufsstand teilnehmen. gsb / bild (li. oben): Schilling

Patchwork-Treff besuchte Main-Quiltfestival

(Weinheimer Nachrichten 21.03.2009)

Einen besonderen Ausflug unternahmen Mitglieder des Patchwork-Treffs nach Aschaffenburg. Dort organisierte die Patchwork Gilde e.V., zu der 7000 Mitglieder gehören, das 3. Main-Quiltfestival. In fünf Veranstaltungshäusern wurden den Besuchern umfangreiche und zum größten Teil neue Quilt- und Textilarbeiten aus dem In- und Ausland präsentiert. Die im Jahre 2007 begonnene Ausstellungsreihe RETRO würdigt dabei renommierte deutsche Quilterinnen und ihr aktuelles Schaffen.
Besonderes Interesse fanden die mathematischen Quilts, die aus einer Ausschreibung zum Jahr der Mathematik im Zusammenarbeit mit der Deutschen Mathematikervereinigung und der Patchwork Gilde gestaltet worden sind.
Die zahlreichen Verkaufsstände in der Stadthalle fanden bei den Hemsbacher Patchworkerinnen natürlich besonderes Interesse. Konnten sie sich doch mit den notwendigen Materialien und Vorlagen für ihr geliebtes Hobby eindecken.
Sicherlich wird es beim nächsten Patchwork-Treff einen angeregten Meinungsaustausch geben. Bestimmt ist der Patchwork-Treff beim nächsten Mal wieder dabei, worüber sich die Leiterin Frau Gisela Schulz-Bauerhin besonders freuen würde. Weitere wichtige Informationen findet man auf der Homepage unter www.patchworktreff-hemsbach.de.vu.